Weihnachtsmärkte

Im Winter

Staudach-Egerndach, Grassau und Marquardtstein haben auch in der kalten Jahreszeit ihren Reiz. Meine Gäste genießen warm eingepackt die klare, kalte Luft im besonderen Licht der Wintersonne, oder bei geheimnisvollem Nebel. Hunde lieben es, durch den Schnee zu toben und hinter Schneebällen her zu jagen.





Langlaufen wird sowohl bei jungen als auch bei älteren Gästen immer beliebter. In Grassau ist bei entsprechender Schneelage eine Loipe mit Marquardtstein verbunden. Die Loipe von Rottau verbindet sich in Richtung Bernau und in Richtung Grassau. Sehr schön ist es auch einfach die Skier anzuschnallen und durch den Wald auf einem der zahlreichen Forstwege selber eine Spur zu ziehen.





Zum Einstimmen ein Wintergedicht im Dialekt von einem mir unbekannten Autor.

Dr Himml isch heint tiafblau,
koana Wolke wohin i aa schau,
die Luft so sómten und woach,
Morgnreif ligg af der Óach.

Schian isch de Winterrzeit,
in miar erwócht die Wonderfreid,
schnell hon i óls a wian banond,
und nimm mein Mandl bei dr Hond.

Noch zwoa Schtundn sein miar auf dr Ólm,
fühln ins frei so wia die Schwólbm,
hearn in Wind in Zirmbam rauschn,
und möchtn in Kinig nöt tauschn.







Die Natur als Künstler in Reit im Winkl. Abseits vom Trubel des bekannten Skigebiets wird der Gast mit Ruhe und einem grandiosen Ausblick belohnt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, vom Parkplatz Seegatterl mit einer mehrfachen Gondelbahn die Almen am Berg zu erreichen. Nichtskifahrer können von der Terrasse aus die Skifahrer beobachten und die Sonne genießen.





Wie im Sommer ist die Ferienwohnung ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen und Wanderungen. Nach einer Winterwanderung kann man den Tag mit einem Glühwein und Musik im gemütlichen Wohnzimmer bei Kerzenschein und gedämpften Licht ausklingen lassen. Oder man entspannt sich im Wellnessbereich im ausgebauten Untergeschoß in der Sauna und auf den bequemen Ruheplätzen.





Im Wald gibt es viele Tiere, die man bei einem ruhigen und leisem Spaziergang vielleicht beobachten kann: Buntspechte, Eichelhäher, Hasen und Rehe, an warmen Tagen ein Eichhörnchen. Mit viel Glück können Sie auch den Blick auf einen Rotfuchs erhaschen.





Ehemals war es Tradition bei einer Hochzeit einen Baum zu pflanzen, meistens eine Eiche. Daher gibt es viele, teils alte Eichen und andere Laubbäume.
Diese bilden filigrane " Scherenschnitte" gegen den Winterhimmel.





Einige Bauern, insbesondere mein Nachbar gegenüber der Straße, züchten seltene Rinderassen, die das ganze Jahr auf der Weide bleiben. Entsprechend dick und wollig ist das Fell, die Rinder sind widerstandsfähiger und seltener krank als herkömmliche Züchtungen. Die Galloway-Rinder sind eine für die ganzjährige Freilandhaltung geeignete klein- bis mittelrahmige hornlose Robust-Rasse. Heimat ist Südwest-Schottland.





Derselbe Bauer hat auch eine kleine Schafherde, die ebenso das ganze Jahr über im Freien bleibt. Mich erinnern die ungeschorenen Schafe im Winter an Wollknäuel auf Beinen.





Der Blick ins Aachental in Richtung Marquardtstein, in der Abenstimmung. Der Weg, von dem aus die Aufnahme gemacht wurde, ist ca. fünf Minuten Fussweg von der Ferienwohnung entfernt.





Maxl hat Spass im Schnee zu toben, freut sich und geniesst auch seine Ferien.


Tip: Zum Navigieren durch die Galerie diese bitte mit der Maus grösser aufziehen!


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.






Mein Maxl nach "Grabungsarbeiten" im Schnee. Er wünscht Ihnen schöne Ferien in Staudach-Egerndach.


Umgebungskarte 1 Kontakt Impressum